Karen Walthinsen

karen_walthisen.jpg

Karen Walthinsen

Renaissance- und Barock-Geige

Karen Walthinsen begann ihre Karriere als „moderne“ Geigerin in Portland, Oregon. Von 1995 bis 1999 war sie Mitglied des Spokane Symphony Orchestra in Washington State und spielte als Bratschistin im Spokane String Quartett. Zudem unterrichtete sie Musikgeschichte an der Eastern Washington University. In dieser Zeit begann sie sich intensiv mit Alter Musik und der Barockgeige auseinander zu setzen und wurde eingeladen, in Dresden bei John Holloway zu studieren. Im Jahr 2000 war sie als Rotary-Stipendiatin Schülerin von Elizabeth Wallfisch in Den Haag. Seit 2001 ist Karen Walthinsen Mitglied der Musiciens du Louvre und geht mit diesem Orchester unter der Leitung von Marc Minkowski weltweit auf Tourneen. Regelmäßig tritt sie auch mit anderen Ensembles wie dem Collegium Cartusianum (Köln), der Kölner Akademie, La Scintilla (Zürich) und La Stagione (Frankfurt) auf. In den Ensembles Boston Camerata, Musica Fiata (Köln) und VoxAlta (Basel) spielt Karen Walthinsen sowohl die Barockbratsche als auch die mittelalterliche Fidel, die sie beide virtuos beherrscht.

www.camesina-quartett.de

David Skudlik